Skip to main content

SPOT_IT! FRIEDAND ENTDECKEN Malworkshops für Kinder in Grenzdurchgangslager und Gemeinde Friedland

 

Dass Friedland eine besondere Geschichte hat und bis heute für viele Menschen ein wichtiger Zufluchtsort ist, soll künftig für Kinder und Erwachsene interaktiv und anschaulich zu erkunden sein. Um ausgewählte „Spots“ in Friedland dafür auch visuell hervorzuheben, planen das Jugendbüro und das Familienzentrum gemeinsam mit dem MUSEUM FRIEDLAND eine Serie von Malworkshops, in deren Rahmen Kinder aus dem Grenzdurchgangslager und der Gemeinde Friedland besondere Orte inner- und außerhalb der Erstaufnahmeeinrichtung erkunden können.

Im Rahmen des Projekts Spot_it! FRIEDLAND entdecken, werden den jungen Teilnehmer*innen ab 21.  Mai ausgewählte Stationen in und um das Grenzdurchgangslager Friedland vorgestellt, die mit der Geschichte und Gegenwart des Grenzdurchgangslagers verknüpft sind (z.B. die Nissenhütte im GDL, St. Norbertkirche, Friedlandglocke oder das Mahnmal auf dem Hagen). Die Kinder können dann Bilder hierzu malen oder gestalten, die anschließend in einer kleinen Wanderausstellung in der Gemeinde Friedland präsentiert werden. Einige der Bilder sollen künftig auch Teil des Projekts in_sight and in_motion – FRIEDLAND digital erkunden sein, das Besucher*innen ab 2023 auf einem interaktiven Rundgang durch den Ort führen wird. Infostelen mit Kinderzeichnungen werden wichtige Orte künftig als „Spots“ markieren.

Spot_it! FRIEDLAND entdecken richtet sich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, die in der Gemeinde, aber auch im Grenzdurchgangslager Friedland leben. Ziel der Angebote ist es, ihnen den Ort und das Lager auf niedrigschwellige Weise näherzubringen und Begegnungen mit gleichaltrigen Kindern zu ermöglichen.

Das Projekt möchte räumliche und sprachliche Barrieren abbauen, den jungen Teilnehmer*innen multikulturelle Erfahrungen ermöglichen und ihnen Raum für gemeinsame kreative Gestaltung bieten. Unterstützt und angeleitet werden sie dabei von Kunstpädagog*innen und Museumsguides.

Ergänzend wird vom 11. bis 14. Juli ein betreutes Ferienangebot für 10-15 Kinder aus der Gemeinde Friedland organisiert, in dessen Rahmen die jungen Teilnehmer*innen die Aufgaben eines Museums kennenlernen, mehrere Stationen in und um das GDL erkunden und als JuniorGuides geschult werden. Bei Interesse können sie künftig andere Kinder und Gäste in begleiteten Formaten über das Gelände führen.

 

ABLAUF:
Fotorallye im Museum, Erkundung 2-3 ausgewählter „Spots“ (z.B. Friedlandglocke, Nissenhütte, St. Norbert-Kirche, Mahnmal auf dem Hagen u.a.), Kreativworkshop

TERMINE:
14. und 21. Mai, 4., 11., 18. und 25. Juni, sowie 2. Juli 2022,
jeweils samstags von 14:00 bis 17:00 Uhr (Treffpunkt am Museum)

ANMELDUNG:
bildung@museum-friedland.de

Telefon: 05504 8056-200

 

 

Mehr Informationen Hier finden Sie die komplette Projektbeschreibung im PDF-Format zum Download.