19-20:30 Uhr

Gespräch mit Annelie Keil

14.05.2019

Die Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil wollte als Sechsjährige im Januar 1945 mit ihrer Mutter aus dem von Deutschen besetzten Polen nach Westen flüchten, geriet jedoch in sowjetische Gefangenschaft. Nach zwei Jahren Flucht kam Annelie Keil mit ihrer Mutter endlich in Friedland an. Die Fluchterfahrung, der Ort Friedland und das Ankommen als Flüchtlingskind haben die heute 80-Jährige sehr stark geprägt.

17:30 Uhr kostenlose Führung durch das Museum.

5€ / erm. 3€, mit Kulturticket Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten bis 12.05.2019 an:

veranstaltungen@museum-friedland.de

 

05504 8056-203

Mi, 27.03.2019