Skip to main content
24. November
18:30 Uhr
TRAFO-Hub Braunschweig

Fluchtpunkt Niedersachsen Gespräch mit Zeitzeug:innen

Mehr als die Hälfte der in Niedersachsen lebenden Menschen haben einen familiären Bezug zu Flucht und Vertreibung. Diese Themen stehen auch im Mittelpunkt des dritten moderierten Gesprächs mit Zeitzeug:innen, zu dem das Museum Friedland gemeinsam mit der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fluchtpunkt Niedersachsen: Erzählen von Abschied, Ankunft und Neubeginn“ einladen. Die Teilnehmer:innen, die ihre Heimat aufgrund von politischer Verfolgung verlassen mussten, berichten über ihre Flucht und über ihr Ankommen in Deutschland und Niedersachsen.

 

Der Abend beginnt mit einer kurzen Einführung in das Thema durch Dr. Anna Haut, wissenschaftliche Leiterin des Museums Friedland. Die Gesprächsrunde selbst wird von Feridun Öztoprak vom Netzwerk Spielfeld Gesellschaft moderiert.

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit allen Beteiligten.