Foto: Ulli Götte|
16. Februar
19 Uhr

Live aus dem Foyer:
Flucht - eine symphonische Komposition I

Der Kasseler Komponist Ulli Götte stellt in seine aktuelle sinfonische Komposition "Flucht" vor, die in diesem Frühjahr in Friedland uraufgeführt wird und die fünf Flucht-Schicksale thematisiert. Diese fünf ehemaligen Flüchtlinge, die einst im Grenzdurchgangslager Friedland aufgenommen waren, werden durch Zitate und Musik repräsentiert. Während die Zitate aus Zeitzeugen-Interviews stammen, sind die verwendeten Melodien frei gewählte 'Repräsentanten' der jeweiligen Kulturen der Herkunftsländer: Russland, Ungarn, Chile, Vietnam und Syrien. Sie werden in einer kammermusikalischen Fassung Göttes vorgetragen durch Violine, Viola und Violoncello, gespielt von drei Mitgliedern des Youth World Music Orchestra. Der Datum der Uraufführung selbst wird noch bekannt gegeben.

Dieser Einführungsabend in das sinfonische Werk "Flucht" wird um eine Betrachtung der historischen Situationen ergänzt, in denen sich diese Flucht-Schicksale ereignet haben. Die Gesprächsrunde bildet den Auftakt einer Kooperation des Zentrums für Interkulturelle Musik mit dem Museum Friedland. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation wird das Gesräch als Stream auf museum-friedland.de/live übertragen.