15 Uhr
27.09.2020

Sonderführung "Kinder auf der Flucht"

Ein kleines, selbstgenähtes Püppchen, das für Annelie zum großen Trost wird. Das jahrelange Warten auf den Vater, der im Krieg verschollen ist. Die erschrockenen Augen des Sohnes, als die Eltern ihm auf der Urlaubsreise eröffnen, dass sie nicht nach Hause zurückkehren werden... - Die Geschichte des Grenzdurchgangslagers Friedland ist geprägt von den Erlebnissen unzähliger Kinder, die ihr Zuhause meist unvermittelt und häufig nichtsahnend verlassen müssen. Sie sind den Folgen von Krieg und Konflikten ausgesetzt. Bis heute machen Kinder einen Großteil der weltweit über 70 Millionen Flüchtlinge aus. Am Samstag, 27. September 2020 wird Museumsguide Lothar Kämper interessierte Besucher*innen „mit anderen Augen“ durch die Ausstellung führen und ihnen die Geschichten und Erfahrungen von Kindern auf der Flucht nahebringen. Große und kleine Teilnehmer*innen sind zu dieser Führung herzlich willkommen. Um Voranmeldung wird gebeten unter 05504/8056-204 oder per E-Mail an bildung@museum-friedland.de.

Start um 15 Uhr, Dauer ca. 90 min., Kosten der Führung: 3,-€

Mo, 08.03.2021