15 Uhr
08.03.2021

Ausstellungeröffnung: Frauen in Friedland

Sie haben Krieg, Gewalt und Vertreibung erlebt, nicht selten tausende von Kilometern zurückgelegt, die Kinder beschützt und ihren Mann gestanden: Starke Frauen haben damals wie heute das Gesicht von Friedland geprägt. Diesen bemerkenswerten Frauen widmet das Museum Friedland eine kleine Sonderausstellung. Im Foyer des historischen Bahnhofs präsentieren wir Fotographien und Biographien ausgewählter Persönlichkeiten. Im Dialog mit Besucher*innen wollen wir die Geschichten von Frauen im Lager Friedland in den Fokus rücken und laden zum Austausch mit dem Museumsteam ein. Anschließend können in der Nissenhütte im Grenzdurchgangslager Gemälde zeitgenössischer Künstlerinnen mit und ohne eigenen Fluchthintergrund besichtigt werden.

15 Uhr: Ausstellungseröffnung im Foyer

Eintritt frei!