Di, 06.04.2021

Aktualisierung der Lagerchronik

Wenn zu Jahresbeginn der zweite Band der Lagerchronik in der Museumsvitrine fehlt, bedeutet dies, dass die Lagerchronik aktualisiert wird. Für das vergangene Jahr wurden zwei Ereignisse dokumentiert: Im Grenzdurchgangslager gab es einige nachgewiesene Fälle von Corona-Infektionen. Somit war das Lager von der Pandemie unmittelbar betroffen. Gleichzeitig galt es, ein Jubiläum zu feiern: Im September 2020 konnte das Lager auf 75 Jahre Geschichte zurückblicken.

Die querformatige Lagerchronik umfasst zwei Bände von jeweils etwa 300 Seiten. Den Einband ziert jeweils ein Holzrelief. Die dargestellten Motive beziehen sich auf die Rolle Friedlands als Aufnahmelager für Geflüchtete. Die Chronik enthält für jedes Kalenderjahr einen kurzen Abriss der Ereignisse im Lager Friedland. Ergänzend sind Zeitungsartikel und Fotos, gelegentlich auch Berichte verschiedener Stellen beigegeben, die in aller Regel kommentiert und in größere Zusammenhänge eingeordnet werden.

Die Chronik entstand voraussichtlich auf Veranlassung der Lagerleitung in den frühen 1950er-Jahren. Der zweite Band der Chronik wird bis heute fortgeführt.

Mi, 31.03.2021