Do, 07.09.2017
Das Quiz machte viele neugierig

Museum Friedland beim Tag der Niedersachsen

„Was bekam der Millionste Aussiedler 1979 in Friedland zur Begrüßung geschenkt?“ „Seit wann steht dem Lager ein Friseur zur Verfügung?“ Oder: „Wie viele Menschen gingen nach dem Krieg von West nach Ost?“ Ein Ausschnitt aus unserem Quizspiel, das wir am vergangenen Wochenende mit unserem Kooperationspartner „Politik zum Anfassen“ beim Tag der Niedersachsen in Wolfsburg präsentierten. Viele Besucher*innen waren neugierig und nahmen sich Zeit für die Fragen, immer wieder ergaben sich angeregte Gespräche über Flucht und Migration in Niedersachsen.

Neben politischer Prominenz wie Innenminister Boris Pistorius, Sozialministerin Cornelia Rundt und der Integrationsbeauftragten des Landes Niedersachsen Doris Schröder-Köpf, kamen auch viele Menschen aus der weiteren Umgebung zu unserem Stand - nicht wenige mit einer persönlichen Geschichte zum Grenzdurchgangslager Friedland. Eine Besucherin hat uns sogar einen Zulassungsschein aus den 50er Jahren übergeben. Er gehörte ihrem inzwischen verstorbenen Mann, der ursprünglich aus Ostpreußen stammte, in sowjetische Kriegsgefangenschaft geriet und über Friedland nach Deutschland kam. Wir freuen uns sehr über das Dokument, das unsere wachsende Sammlung bereichert und hoffen, dass wir viele Menschen neugierig machen konnten auf das Museum Friedland.

Eva Völker

Mi, 20.09.2017 Di, 05.09.2017