Do, 08.06.2017
Die Teilnehmer*innen sind dem Museum eng verbunden

Parlamentarische Vereinigung zu Gast

Über den Besuch der Parlamentarischen Vereinigung Niedersachsen neulich haben wir uns sehr gefreut. Schließlich sind deren Mitglieder unserem Haus seit langem eng verbunden; haben sich doch viele von ihnen vor elf Jahren im Landtag für die Errichtung eines Museums stark gemacht. Insofern war es dem Landesbeauftragten des Museums Friedland, Dr. Frank Frühling, eine besondere Ehre, die Gäste durch die Ausstellung zu führen.

Unter ihnen war auch Rolf Zick, der selbst im Jahr 1948 aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft nach Friedland kam. Später berichtete er als Reporter  über das Lager Friedland. "Es gab erschütternde Szenen im Lager mit Tränen der Freude und des Dankes, aber auch der Enttäuschung, wenn der seit zehn Jahren Vermisste auch jetzt nicht dabei war", erinnert sich Rolf Zick an die Ankunft der entlassenen Kriegsgefangenen im Jahr 1955.

Aber auch der Teil der Ausstellung, der die jüngere Geschichte des Grenzdurchgangslagers erzählt, fand großen Anklang. Im Anschluss an den Museumsbesuch informierte der Präsident der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen, Jens Grothe, über die aktuelle Situation im Lager.

Eva Völker

Fr, 23.06.2017 Mi, 24.05.2017