Do, 11.08.2016

Study und Work Camp mit jungen Freiwilligen

Junge Freiwillige aus ganz Europa sind zurzeit im MUSEUM FRIEDLAND zu Gast. Sie knüpfen an die Arbeit des Freiwilligendienstes „International Voluntary Service for Peace“ (ISVP) an, der vor 70 Jahren im Lager wichtige Aufbauarbeit leistete. Damals halfen engagierte junge Erwachsene, Nissenhütten für die Unterbringung der Flüchtlinge aufzubauen. „Taten statt Worte“, lautete der Wahlspruch in der Nachkriegszeit.

Im aktuellen Projekt spielt nicht nur die praktische Arbeit, sondern auch die Theorie eine Rolle: Zwei Wochen lang beschäftigen sich die insgesamt 13 jungen Frauen und Männer aus Italien, Spanien, Belgien, der Schweiz, Serbien, Slowenien und Deutschland mit den Themen Flucht und Migration. Zum einen konnten sie durch mehrfache Besuche im Museum ihr Wissen in dem Bereich vertiefen. Zum anderen stellte Museumsmitarbeiterin Samah Al Jundi den Kontakt zu Bewohner*innen des Grenzdurchgangslagers her. Mit ihnen arbeiten die Freiwilligen an einem Gemeinschaftsgarten, der zu einer Begegnungsstätte für Bewohner*innen des Lagers und Menschen aus der Umgebung werden soll. Initiiert wurde das Study und Workcamp von Leonardo Pape vom "Service Civil International", der Nachfolgeorganisation des ISVP. „Egal, ob wir Unkraut jäten, Hecken schneiden oder den Geräteschuppens bemalen, die Sprachunterschiede spielen keine große Rolle“, sagt der 20-Jährige.

Unterstützt wurde Leonardo Pape bei der Vorbereitung des Camps durch Sonja Bariac aus Serbien und Carlo Roberto Fulghesu aus Italien. Der 25-Jährige ist begeistert von der Zusammenarbeit mit den Menschen aus Syrien, Eritrea, Irak und Afghanistan. Fulghesu berichtet: „Wir haben im Lauf der Woche eine richtig enge Beziehung zu einigen Geflüchteten aufgebaut. Ich war vorher ziemlich ahnungslos, was die Themen Flucht und Migration angeht. Durch die Ausstellung im MUSEUM und den Kontakt mit den Bewohner*innen des Grenzdurchgangslagers habe ich sehr viel gelernt."

Das Study und Work Camp des SCI soll auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.

[EV]

Sa, 13.08.2016 Mi, 10.08.2016